Mao Tse-tung: “Wie soll man Gedichte schreiben?”

Proletarier aller Länder, vereinigt euch!
Es gibt ein Ziel, die Eroberung der Macht!

WIE SOLL MAN GEDICHTE SCHREIBEN?

Mao Tse-tung
12.01.1957

GedichteReproduziert von
Die Rote Fahne

WIE SOLL MAN GEDICHTE SCHREIBEN?

Kamerad Kodjia und die anderen Kamerad:

Euer freundliches Schreiben habe ich schon längst erhalten, ich bedaure meine verspätete Antwort! Die von euch angeforderten Gedichte im alten Stil, derer ich mich noch entsinnen kann, stehen zusammen mit den von euch übersandten acht Gedichten, insgesamt also 18 Gedichte. abgeschrieben auf besonderem Blatt zu eurer Verfügung, bitte prüft sie und entscheidet.

Diese Sachen wollte ich all die Zeit über nicht regelrecht veröffentlichen, weil sie im alten Stil gehalten sind, ich war besorgt, dies könnte eine falsche Tendenz fördern und die junge Generation verwirren; ferner enthalten sie nicht viel Poesie, sie haben nichts Besonderes an sich. Da ihr aber meint, man könne sie drucken, nun, dann mögt ihr die bereits abgeschriebenen Gedichte auf fehlerhafte Zeichen durchsehen und korrigieren, handelt also ganz nach eurem Gutdünken.

Lyrik zu drucken und zu verlegen ist eine gute Sache, ich wünsche ihr langes Gedeihen. Natürlich sollte man hauptsächlich im modernen Stil dichten, Gedichte im alten Stil mögen auch gelegentlich gemacht werden, aber man sollte das unter jungen Leuten nicht fördern, weil diese Formen das Denken einengen, auch sind sie nicht leicht zu erlernen. Diese Bemerkungen nur für euch zum weiteren Nachdenken. Den Kameraden ein höflicher Gruss!

Mao Tse-tung