NEUES LIED: “Proletarische Weltrevolution”

Wir haben den Text eines Liedes erhalten, das von einem Kollektiv roter Kulturschaffender im Rahmen des 102. Jahrestages der Gründung, d.h. der Konstituierung der Kommunistischen Partei der Schweiz geschrieben worden ist und das an Feiern dieses Jahrestages gesungen wurde. Die Melodie ist die der Lieder Kampflied der Gerüstbauarbeiter („Stilladsarbejdernes Kampsang”) aus Dänemark und Grosser Sprung („Gran Salto”) aus Peru. Ersteres ist ein klassenkämpferisches Arbeiterlied, letzteres ein kommunistisches Lied aus dem Volkskrieg in Peru, das von revolutionären Kriegsgefangenen und politischen Gefangenen in den Knästen der peruanischen Reaktion — die diese Genossen und Kameraden in Leuchtende Schützengraben des Volkskriegs verwandelt haben — geschrieben und aufgenommen wurden. Proletarische Weltrevolution schweisst den Inhalt dieser zwei Lieder zusammen, und zeigt wie sich der Klassenkampf von Kleinem zum Grossen entwickeln kann und wird, dass der Kampf für Tagesforderungen und der Kampf für die Eroberung der Macht verschiedene Seiten der gleichen Münze sind — und dass wir die schweizerische Revolution als Teil von und im Dienste der Proletarische Weltrevolution entwickeln müssen.

SCHAFFT MEHR ROTE KULTUR!

PROLETARISCHE WELTREVOLUTION

Diese Welt, diese Städte, dieses Brot, diese Paläste
All die Reichtümer sie stammn’ aus unsrer Hand
Doch wir kriegn’ nur grad genug um nicht zu sterben, welch Betrug
Und unser Mehrwert der geht durch den Chef zur Bank

So viel Elend so viel Wut, doch nur zur Urne dann wird’s gut
Jedes Wahlplakat schwört auf Demokratie
Doch wer sagt „genug gebückt!” wird vom Staat gleich unterdrückt
Denn am Ende dient er nur der Bourgeoisie

Und wir kämpfen jeden Tag, jeder kleine Gegenschlag
Zeigt uns mehr welche Interessen uns vereint
Eines Tages kommn’ im Nu fremde Leute auf uns zu
Teilen unsren Klassenstandpunkt wie es scheint

Doch kaum wollen wir uns wehren wollen sie uns nur belehren

„Schluss mit lustig, alles gut, was soll die Hitze?”
Sagen „unsre Stimme zählt” doch bespucken wer nicht wählt
Diese Schwindler wollen nur Regierungssitze!

Illusionen sind zerrissen, nieder mit Revisionisten
Zu lang habn’ sie uns mit Parlament betört
Schluss mit dieser Träumerei, her mit unserer Partei
Die den Kampf anführt für das was uns gehört

Was es braucht wissen wir alle, Streik mit Waffe und Krawalle
Eine Rotarmee von der Partei geführt
Sie zerschlägt den alten Staat und wo er keine Macht mehr hat
Da wird klandestin vom Volke selbst regiert

Ja der Volkskrieg ist ein muss und wir führn’ ihn zum Schluss,
Schon so viele sind gefallen in der Schlacht
Hoch die Massenrebellion, Tod der Kapitulation
Es gibt ein Ziel – die Eroberung der Macht!

Nach dem Sieg im ganzen Land werden wir mit Kopf und Hand
die Produktion des Sozialismus etabliern
Und die Massen feuern Schüsse auf bourgeoise Machtgelüste
Wobei sie auch unsre Seele transformiern

Und wenn Arbeiter und Bauern nirgends mehr wie Hunde kauern
Sondern lachen auf der ganzen Welt vereint
| : Sind auch sie nicht mehr verschieden sondern gleich und so zufrieden
Dank des Kommunismus der nun ewig scheint! : |

Schweiz, 25.05.2021

Kollektiv Roter Kulturschaffender