Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Perus: “Resolution”

Proletarier aller Länder, vereinigt euch!
Es gibt ein Ziel, die Eroberung der Macht!

RESOLUTION

Zentralkomitee
Kommunistische Partei Perus
Dezember 1992

Verlag Rote FahneReproduziert von
Die Rote Fahne

RESOLUTION

Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Perus (KPP) grüsst inbrünstig unseren geliebten, heldenhaften und meisterhaften Führer, den Vorsitzenden Gonzalo, der grösste lebenden Marxist-Leninist-Maoist, grosser politischer und militärischer Stratege, Philosoph, Lehrer von Kommunisten, Zentrum der Parteieinheit, der den Marxismus-Leninismus-Maoismus schöpferisch an die konkreten Bedingungen der peruanischen Revolution anwendend das Gonzalo Denken generiert hat, Garantie des Triumphs der Revolution.

Das Zentralkomitee der KPP wiederbestätigt sich in seiner vollkommenen, bewussten und bedingungslosen Unterstellung der alleinigen Führerschaft des Vorsitzenden Gonzalo und dem ganzen System der Parteiführung.

Das Zentralkomitee der KPP wiederbestätigt sich in der historischen Anerkennung des 1. Parteitag:

Wir die Mitglieder des Kongresses drücken unsere Anerkennung des Vorsitzenden Gonzalo als Weiterführer von Marx, Lenin und dem Vorsitzenden Mao Tsetung aus, der die Konkretisierung des hauptsächlichen historischen Meilenstein der Partei garantiert hat. Sowie unseren jubelnden kommunistischen Gruss dafür, dass er die marxistisch-leninistisch-maoistisch, Gonzalo Denken Gegenoffensive initiiert hat und führt, welche die neue Konterrevolutionäre Offensive angeführt von Gorbatschow und Teng zerschlagen wird und, sie entwickelnd den Maoismus als neue Entwicklung des Marxismus im Dienste der proletarischen Weltrevolution bis zum Kommunismus durchsetzen wird.“ (Juni 1989.)

Heute, jetzt wo unser geliebter Führer schwierige Situationen gegenübersteht, hergeleitet von einem unseligem Arbeitsunfall, nehmen wir standhaft seinen mutigen und entschiedenen Aufruf des 24. Septembers, aus dem Gefängnis, an:

Wir durchleben historische Ereignisse. Jeder von uns weiss, dass das der Fall ist. Machen wir uns nichts vor. In diesen Momenten müssen wir all unsere Kräfte verstärken, um uns den Schwierigkeiten zu stellen, unsere Aufgaben weiter zu erledigen und die Ziele zu erobern! Die Erfolge! Der Sieg! Das ist was getan werden muss.“

Und das ist was unsere Partei am machen ist, den unaufhaltbaren Volkskrieg führend um die Macht im ganzen Land zu erobern, das Strategische Gleichgewicht entwickelnd, mehr Neue Macht schaffend, heute die Volksbefreiungsfront organisierend, mit Resolution die Vereinbarung des glorreichen, historischen und transzedentalen 3. Plenums des Zentralkomitees anwendend. Wir befinden uns in der vollen Anwendung des 6. militärischen Plans: „Die Eroberung der Macht aufbauen!“, der mit seiner 1. Kampagne „In Verteidigung der grossen Führerschaft, gegen die völkermörderische Diktatur!“, schlagkräftige bewaffnete Aktionen gestaltet die den Imperialismus, die Grossbourgeoisie und die Grossgrundbesitzer mit Grauen erschüttern, genauso wie ihre revisionistischen und opportunistischen Lakaien und alle ihre bezahlten Schreiberlinge, welche vergeblich versuchen die offenkundige Realität zu verbergen.

Wir lehnen energisch die kriecherischen Gerüchte des vaterlandsverräterischen Völkermörders und der ganzen Herde von blutrünstigen Hunden Verteidiger der alten Ordnung die versuchen Schlamm auf den Führer der Partei und Revolution zu werfen ab. Der Vorsitzende Gonzalo ist das grandioseste Beispiel von dem was ein Kommunist ist und seit dem Anfang des unbesiegbaren Volkskriegs selbst ging er in die Klandestinität über und hielt sich in ihr während mehr als zwölf Jahren, in heldenhaftem, hartnäckigem und kühnem Kampf, den Volkskrieg Schritt für Schritt führend. Es ist in diesen Umständen dass seine Festnahme am 12. September durch die Spitzel der „dincote“ zustande kam. Aber, unser Volk muss wissen, diese Festnehme kam zustande mit der Beratung und Führung des Yankee Imperialismus durch die unheilvolle cia (Zentrale der amerikanischen „Nachrichten“). Der Imperialismus treibt unenthüllt den sogenannten „Krieg der niedrigen Intensität“ in unserem Land voran.

Wir warnen resolut den vaterlandsverräterischen Völkermörder Fujimori und die völkermörderischen Streitkräfte die ihn steuern, Spezialisten in Niederlagen und Experten in sich hinter den unbewaffneten Massen zu verstecken, die kirchliche Hierarchie, Richter und Bürokraten die den Völkermord avalieren, und ihre grossen Marionettenspieler, der Imperialismus hauptsächlich Yankee, dass sie sich für das Leben und die Gesundheit unseres Führers verantworten, andernfalls werden sie, falls etwas passiert, mit ihrem Leben und dem aller ihrer Artsgenossen bezahlen, koste es was es wolle. Und wir verlangen den Respekt der Rechte der Kriegsgefangenen, die Verkündung der internationalen Organismen fordernd denen obliegt über die Erfüllung der elementaren Konventionen und Rechtsnormen zu wachen, die die Reaktion selbst aufgestellt hat und die sie zu respektieren behauptet.

Wir alarmieren unser heldenhaftes Volk damit es sich nicht verwirren lässt durch die schwarzen Lügen, aufgestellt von der völkermörderischen Diktatur, welche den, durch ihre Meister dem Yankee Imperialismus diktierten, „Krieg der niedrigen Intensität“ anwenden. Deswegen verurteilen wir das sogenannte „Gesetz der Reue“ dekretiert von den Völkermördern und basierend auf welchem sie diese ganze lächerliche Farce aufgestellt haben welche sie als „die Reue von hunderten von Subversiven“ ausposaunen, so wie auch sogenannte „massive Festnahmen von Senderistas“ oder „Bombardierung und Einebnung von senderista Hochburgen in Ayacucho (Vizcatan, Waripata), Huallaga, etc.“ Wir wiederbestätigen uns darin dass der marxistisch-leninistisch-maoistische, Gonzalo Denken Volkskrieg unbesiegbar ist und unausweichlich den Sieg erobern wird. Und das ist weder abhängig von dem Willen einer Emporkömmlingsmarionette der sich nicht einmal sicher ist ob er sein „Mandat“ beenden wird, noch von dem Willen der völkermörderischen Streitkräfte noch von dem des Yankee Imperialismus der so viele Male vom Volkskrieg selbst geschlagen wurde. Aber was sie mit ihren Lügen verdecken wollen ist die sehr gravierende Situation in der sich der alte Staat befindet, die keinen Ausweg hat. Was sie verdecken ist die Desertierung von Dutzenden Soldaten die als Kannonenfutter benutzt werden und die Hunderte von Verluste die ihnen die Volksbefreiungsarmee am versetzen ist, was sie versuchen zu verdecken sind die scharfen Widersprüche welche heute zwischen den zwei Fraktionen der Grossbourgeoisie regen und die sich im Schoss ihrer verrottenen Streitkräfte widerspiegeln.

Wir danken für und erkennen die Solidarität und Unterstützung des internationalen Proletariats, der Revolutionäre Internationalistische Bewegung, der Kommunistischen Parteien, der Volksorganisationen, der Völker der Welt an, welche ihre Stimmen des Protestes und vigorösen Fäuste erhoben haben für die Verteidigung des Vorsitzenden Gonzalo, durch Verkündungen, Versammlungen, Mobilisierungen und bewaffneten Aktionen. Wir machen einen Aufruf diese Aufgaben weiterhin zu entwickeln aber verbunden mit der Kampagne Es lebe der Maoismus!

Im 3. Plenum des Zentralkomitees hat der Vorsitzende Gonzalo gesagt:

Der Maoismus sich in den Völkern der Welt verkörpernd marschiert darauf hin die neue grosse Welle der proletarischen Weltrevolution zu kommandieren.“

Und in der Rede des 24. Septembers hat er uns dargelegt:

Was brauchen wir? Wir brauchen die Verkörperung des Maoismus und er wird verkörpert, und er sollte diese kommende neue grosse Welle der proletarischen Weltrevolution steuern und führen durch die Schaffung Kommunistischer Parteien.“ „Nächstes Jahr ist der einhundertste Jahrestag der Geburt des Vorsitzenden Mao. Wir müssen diese 100 Jahre feiern! Wir organisieren das mit den Kommunistischen Parteien.“

Das haben wir begonnen zu machen weil der Maoismus die dritte, neue und höchste Stufe der Ideologie des internationalem Proletariats ist und das ist das entscheidende.

Letztendlich wiederbestätigen wir uns in der unerschütterlichen Entscheidung das Leben für den Vorsitzenden Gonzalo, für die Partei und die Revolution zu geben. Wir wiederbestätigen uns in unserer standhafen Resolution den Volkskrieg zu entwickeln um die Macht im ganzen Land zu erobern, treu, hartnäckig und kraftvoll unsere unvergängliche und allmächtige Ideologie, den Marxismus-Leninismus-Maoismus, Gonzalo Denken, anzuwenden.

ES LEBE DER MAOIMUS!

ES LEBE DER VORSITZENDE GONZALO!

VERTEIDIGT DAS LEBEN DES VORSITZENDEN GONZALO!

ES LEBE DER MARXISMUS-LENINISMUS-MAOISMUS, GONZALO DENKEN!

DAS STRATEGISCHE GLEICHGEWICHT ENTWICKELN!

Peru, Dezember 1992

Zentralkomitee
Kommunistische Partei Perus